12. DEAGo am 05.12.2010

GEGEN DEN TREND: Zeit für mich - Zeit für Gott

Tick tack tick tack - mit diesem Geräusch begann der 12. DEAGo und hatte nachdenkliches und spannendes auf dem Programm stehen. Das Thema wurde mit einem spielerischen Ausflug in grundlegende Gedanken zum Zeitmanagement aufgegriffen. Große und kleine Steine in einem Gefäß veranschaulichten die unterschiedliche Gewichtung unserer Termine und Vorhaben.

Im Mittelpunkt der fesselnden Predigt von Jugendpfarrer Jens Buschbeck aus Zwickau über Prediger 3, V.1-15 stand der Gedanke: Was sind die wichtigsten „Steine“ in deinem Leben, mit denen du dein Leben füllst? Gott hat bei seiner Schöpfung bereits jedem Menschen eine Sehnsucht nach ihm ins Herz gelegt und wir müssen dies nur erkennen und unser Leben danach ausrichten. Jeder kann sich (ohne besondere Voraussetzung) auf diesen Weg begeben und es sind viele, ganz unterschiedliche Typen miteinander (in der Gemeinde Jesus Christus) unterwegs. Das macht das Leben spannend und bereichernd. Wir müssen uns darauf besinnen, wem oder was wir den Vorrang geben, dann finden wir zur Freiheit und Freude der Kinder Gottes.

Das Angebot, während der Lobpreislieder symbolisch für neue Prioritäten einen Stein in ein Gefäß zu legen und sich persönlich segnen zu lassen, fand unter den vorwiegend jungen Zuhörern große Resonanz. Michael Wendler spielte währenddessen sehr einfühlsam Anbetungslieder, die von den Besuchern gern mitgesungen wurden.

Die intensiven Gespräche nach dem Gottesdienst bei Glühwein, Fruchtpunsch, Pfefferkuchen oder Fettbemmen ließen erkennen, welch nachhaltigen Eindruck der Abend bei den mehr als 100 Besuchern hinterlassen hatte.